Lehrgang

Ausbildung zur GesundheitsmentorIn

Worum geht es?
Dieser Lehrgang bietet Frauen und Männern mit Migrationshintergrund und guten Kenntnissen ihrer Erst- und Zweitsprache eine Grundausbildung, die sie befähigt, in ihrer eigenen Lebenswelt Verhaltensänderungen in den Familien mit Migrationshintergrund, insbesondere im Bereich der Prävention von Herz-Kreislauf- Erkrankungen, zu unterstützen.

Dabei sollen sie einerseits Frauen und Familien bei einer möglicherweise notwendigen Ernährungsumstellung und bei der Bewegungsförderung aktiv begleiten und andererseits eine verlässliche Bezugsperson für Ratsuchende darstellen.

Die angestrebten Fachkenntnisse und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit sollen den GesundheitsmentorInnen zur Akzeptanz und Anerkennung ihrer erworbenen Kompetenzen innerhalb ihrer kulturellen Gemeinschaft verhelfen.

Ziele des Lehrganges
Um für MigrantInnen ein wirkungsvolles Programm zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu schaffen sind besondere, auf die jeweiligen Lebenswelten angepasste Zugänge erforderlich. Der immer weiter ansteigende Faktor Übergewicht (mit den daraus resultierenden Gesundheitsrisiken) bei Kindern mit Migrationshintergrund, verursacht von falscher Ernährung und zu wenig Bewegung, ist eines der drängendsten Themen. Das Projekt zielt daher auf eine Verhaltensänderung in den Familien ab.

Da in den meisten Familien Frauen, insbesondere Mütter die treibende Kraft für eine gesundheitsfördernde Veränderung des Lebensstils sind, setzt TIP TOP im Sinne der Herz-Kreislauf-Gesundheit vor allem auf die Information und Motivation von Frauen.

Was soll erreicht werden?

  • Allgemeine Verbesserung der Herz-Kreislauf-Gesundheit von MigrantInnen
  • Traditionelle Speisen sollen an ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse angepasst werden und Bewegung und sportliche Betätigung einen höheren Stellenwert gewinnen
  • Vermittlung von Informationen und Motivation für eine gesundheitsfördernde Veränderung des Lebensstils
  • Ausprobieren von Präventionsmaßnahmen im Kreis der eigenen
  • Familie, bei Freunden und Nachbarn in Workshops und bei Bewegungs- und Kochpartys
  • Verbreitung von Informationsmaterialien und Be- wusstseinsbildung über gesundheitliche Risiken und Gefahren

Dauer
Beginn: 06. Oktober 2015
Ende: 31. Mai 2016
Unterrichtseinheiten Ernährung: 139 UE
Unterrichtseinheiten Bewegung: 39 UE

Abschluss
Prüfung zur/zum staatlich anerkannten ÜbungsleiterIn und Zertifikat

Und nach dem Lehrgang?

  • Weitergabe von Informationen zur Herz-Kreislaufprävention durch die ausgebildeten GesundheitsmentorInnen in Kleingruppen
  • regelmäßige Treffen aller GesundheitsmentorInnen zum Erfahrungsaustausch
  • fortlaufende Betreuung durch Verein Multikulturell

 

Mit Unterstützung von:

logo sportunion   logo vitalakademie